Weg und Ziel

 

Kri = Handeln  ya Seele   Yoga Einheit

 

Bedeutet die Einheit mit Gott (Seele) in jeder Handlung bewusst zu sein.

 

Im Unterschied zu Hatha Yoga baut Kriya Yoga weniger auf körperliche, als vielmehr auf kontemplative und meditative Übungen auf. Diese beinhalten, Visualisierung, Atemtechnik und Meditation mit dem Ziel der Erweckung der Kundalini Sakti und damit die Verwirklichung des universellen göttlichen Bewusstseins.

 

Kriya Yoga galt als eine verschollene, sehr geheime Meditationstechnik mit deren Hilfe, der Suchende den Nirvikalpa Samadhi die höchste und unumkehrbare Verschmelzung des menschlichen mit dem universellen göttlichen Bewusstseins erlangt. Dieses heilige Wissen wurde von Mahavatar Babaji wieder ins Bewusstsein der Menschheit gebracht, als er es an seinen Schüler Lahiri Mahasaya Mitte des 19.ten Jahrhunderts übertrugt. Als weitere Gurus, welche die Technik verwirklichten, weitergaben und verbreiteten gehören Sri Yukteswar, dessen Schüler Yogananda, dessen Schüler Hariharananda und als direkter Lehrer für uns Dhirananda, bzw. nach dessen Mahasamadhi 2011 dessen Schülerin Kripanandamoyima.

 

Insbesondere Yogananda sorgte durch sein Buch „Autobiographie eines Yogi“ dafür, dass Kriya Yoga weltweit hohe Popularität erlangte.

 

Die Kriya Yoga Technik kann man bei Interesse über ein Seminar bei der autorisierten Lehrerin Kripanandamoyima erhalten. Danach ist es dann möglich Kriya Yoga in regelmäßigen Treffen in der Gemeinschaft des SOHAM (Kriya Yoga Gruppe) zu praktizieren.